Moserhof – Bauernhof im Ahrntal Steinhaus – Südtirol

Hofführungen

Für Interessierte, Gruppen und Busreisen führen wir auch Hofbesichtigungen durch und geben so Einblick in die Betriebsführung auf einem Bioland Schafmilchbetrieb.

Wir bieten Hofführungen und Programme nach Absprache für Schüler und Reisegruppen mit Verkostung und Einführung und Infos über Biologische Landwirtschaft.

Mögliches Programm der Hofbesichtigung:

  • Informationen über Landwirtschaft und Geschichte des Ahrntales, ökologischen Landbau, Kleinvieh in der Berglandwirtschaft und Landschaftspflege
  • Besichtigung des modernen Schafstalles mit moderner Melkanlage
  • Wein – und Käsedegustationen
  • Produktverkostung für Gruppen als Buffet mit bäuerlichen Produkten von Ahrntal Natur

Hofführungen mit Produktverkostung

Termin: Immer am Donnerstag

Zeit: von 16 Uhr bis ca. 18 Uhr

Hofführungen mit Voranmeldung mit anschließender Produktverkostung

Wir freuen uns auf Sie!

Hofführungen für Gruppen ab 15 Personen werden auf Anfrage jederzeit gemacht!

Bauernhof mit 150 jähriger Geschichte

Der Moserhof liegt im Ahrntal in Steinhaus auf 1070 m Meereshöhe.
Er wird in der fünften Generation von der Familie Oberhollenzer bewirtschaftet. Heute umfasst der Betrieb 13,5 ha Wiesen, etwas Heimweide und 2 Almen, die in einer Höhenlage von 1000 bis 2300 m.ü.M. angesiedelt sind.
Diese Fläche setzt sich aus Pachtfläche (Felder) und Eigentum zusammen.

Steile Felder auf über 1600 Meter Höhe

Ein kleiner Hof auf 1600 m.ü.M. „Zischzila“ mit sehr steilen Feldern ergänzt das Ganze. Seit 2010 wird auch der gesamte Krapferhof, der direkt an den Moserhof angrenzt, mit bearbeitet.

Die Geschichte des Moserhofs

In den Jahren 1960 bis 2000 entwickelt sich der Hof vom typischen Selbstversorgerhof zu einem klassischen Pustertaler Milchviehbetrieb. Der heutige Eigentümer, Michael Oberhollenzer, interessiert sich von seiner Jugend an für Direktvermarktung, Alternativen und neue Wege.

So werden zum Teil zeitgleich Weidegänse, Masthähnchen, Legehennen gehalten und ihre Produkte in Direktvermarktung verkauft.

Alljährlich werden eigene Kartoffeln, oft an Stammkunden, verkauft. Im Jahr 2003 wird der Betrieb, noch von Altbauer Thaddäus Oberhollenzer geführt, Bioland Mitglied.

Der gesamte Betrieb wird auf biologische Bewirtschaftung umgestellt und die Biomilch wird fortan an den Milchhof Sterzing geliefert, der zu dieser Zeit die nächst gelegene Biomilchverarbeitung betreibt. In diesen Jahren wird der Hof von beiden Generationen gemeinsam bewirtschaftet.

2005 übernimmt Michael Oberhollenzer gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth den Hof von seinen Eltern. Michael ist in diesen Jahren intensiv in der Gemeindeverwaltung und beim Aufbau der Vermarktungsschiene „ahrntal natur“ beschäftigt.

Im Jahr 2012 wurde das an den Bauernhof angrenzende Gebäude, das vom Architekten Albert Willeit entworfen wurde, zur Hofkäserei.

Im Jahr 2015 wurde Annona in Zusammenarbeit mit dem Küchenchef Daniel Niederkofler gegründet. Annona ist ein Konzept, das die Vision der alpinen Küche wieder aufgreift und eine gesunde, unverfälschte und natürliche Küche bietet, die die Aromen unserer Täler mit hochwertigen
regionalen und saisonalen Zutaten kombiniert.

Im Jahr 2019 wechselt das Feinschmeckerrestaurant seinen Standort und zieht nach Sand in Taufers in die Cascade um, ein breiteres Publikum kann aufgenommen werden, da die Kapazitäten im Moserhof zu klein geworden sind, das Annona-Konzept sich stets weiterentwickelt und der Inhaber Michael Oberhollenzer beschlossen hat, neue Wege einzuschlagen.